Digitales Selbstzeugnis-Repertorium

Das digitale Selbstzeugnis-Repertorium dient der Auffindbarkeit der frühneuzeitlichen Selbstzeugnisse der Handschriftenbestände der Herzog August Bibliothek auf der Basis einer systematischen Verzeichnung und Beschreibung.

Die Selbstzeugnisse wurden aus den folgenden Handschriftengruppen identifiziert: Augusteer, Extravagantes, Novissimi, Novi, Blankenburger, Weissenburger, Bibliotheksarchiv, Helmstedter. Als Grundlage für die Beschreibung im Repertorium dienten die gedruckt vorliegenden Kataloge der genannten Handschriftengruppen. Alle aufgenommenen Handschriften wurden autoptisch untersucht und ein Repertoriumseintrag pro Selbstzeugnis erstellt. Handschrift und Selbstzeugnis sind nicht immer deckungsgleich, da sich in einer Handschrift mehrere Selbstzeugnisse befinden können oder sich ein Selbstzeugnis über mehrere Handschriften erstrecken kann.

Die Darstellung des Repertoriums erfolgt in der Hauptansicht als alphabetische Liste der Sachtitel. Es werden eine textsortenübergreifende Recherche sowie die Suche über Filter und eine Volltextsuche ermöglicht. Die folgenden Kategorien bilden das Schema des Repertoriums und sind zugleich die Suchfilter für die Recherche: Aufbewahrungsort, Signatur, Verfasser, Titel in Vorlageform, Sachtitel, Textart, Besitzgeschichte, Überlieferungsart, Entstehungszeit, Berichtszeitraum, Einband, Beschreibstoff, Umfang, Maße des Buchblocks, Seitenzählung, Seitenaufbau, Illustrationen, Sprache, Inhalt, Beigaben/Besonderheiten, Bibliographische Verweise, Entstehungsort.

Parallel zur Erschließung wird ein Glossar sowie eine Liste der bearbeiteten Textsorten erarbeitet.