VerfasserHerzogin Sophie Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg
Schreiber/Redaktor-
SachtitelGeistliche Betrachtungen und Einfälle Herzogin Sophie Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg
Titel in VorlageformGeistliche alltägliche einfälle, zur bemerckung, in wehrendem lebenßlauf eingesammelt, auß heiliger schrift, gottseligen lehrhafften Schriften frommer lehrer, auch selbst erfundenen begebenheiten
Berichtszeitraum21. Juli 1671–31. Juli 1674
Entstehungszeit21. Juli 1671–31. Juli 1674
EntstehungsortWolfenbüttel
Aufbewahrungsort Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Novissimi
SignaturCod. Guelf. 10.1 Noviss. 2°, beginnt auf 1r
ZusammenfassungGeistliche Betrachtungen von Sophie Elisabeth zu Braunschweig und Lüneburg, täglich und mit Datum und Ort versehen. Es sind viele Psalmen enthalten sowie Abschriften aus der Bibel und anderen Schriften, außerdem wurden gehörte Predigten notiert. Es gibt aber auch persönliche Ereignisse, die Eingang in die Einträge finden: 61v: "Über daz gäntzliche hinwegreisen meineß bruderß undt deßen suite 25. Aug. 1672", 67r: "über celebrirung meineß nahmenßtagß.", "Ein danckgebethlein über Vollendete Sauerbrunnen cur". Dieser Text gehört zu einer Reihe von geistlichen Tagebüchern (10 Noviss. 2°, Cod. Guelf. 10.2 Noviss. 2°, Cod. Guelf. 53. Noviss. 8°, Cod. Guelf. 53.1 Noviss. 8° und Cod. Guelf. 53.2 Noviss. 8°), die Sophie Elisabeth von Braunschweig und Lüneburg verfasst hat.
SpracheDeutsch
BeschreibstoffPapier.
Umfang196 Bll.
Maße des Buchblocks19,5 × 31,5 cm
Seitenzählung

Zahl oben rechts, Bleistiftfoliierung modern 1r-196v.

Seitenaufbau

Jeder Tageseintrag wird mit einer kurzen Überschrift begonnen und mit Datum und Ort geschlossen. Ein Eintrag kann von vier Zeilen bis zu mehreren Seiten umfassen. Die Einträge sind treppen- oder pyramidenartig auf der Seite notiert. Außerdem ist der Text ein- und zweispaltig verfasst.

Einband

Pergament

Illustrationen-
Beigaben

Cod. Guelf. 10 Noviss. 2º und Cod. Guelf. 10.2 Noviss. 2º sind ebenfalls tägliche geistliche Betrachtungen von Sophie Elisabeth zu Braunschweig und Lüneburg.

Besitzgeschichte-
Bibliographische Verweise-
Weitere Informationen