VerfasserMatthäus Schwarz
Schreiber/Redaktor-
SachtitelAutobiographische Notizen Matthäus Schwarz
Titel in VorlageformDer Stam Christi
Berichtszeitraum16. Jhd.
EntstehungszeitApril 1524–02. Juni 1553
EntstehungsortAugsburg
Aufbewahrungsort Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Augusteer in Folio
SignaturCod. Guelf. 112 Aug. 2°, beginnt auf 1
ZusammenfassungAutobiographische Notizen, die von Matthäus Schwarz 1524 entworfen und 1553 von seinem Sohn weiter geführt wurden. Beide Texte sind in Ich-Form verfasst. Matthäus Schwarz: "Ich Matheus Schwartz von Augspurg, ward auff [...] marz deß 1524 ten Jars etlich wochen bschlossen für zubekhommen, einer Kranckhaitt da wa ich allt 27 Jar vnnd 8 tag vnnd aber das ich nur die zeitt wollt khürzen [...] ich für mich das allt testament (.das ich dann vor nie gelesen hett.) damit ich alle stund einen hett mitt dem ich redet vnd der mir widerumb antwurt gebe, auff das Ich erfüre das Jewig so Ich zuvor nit wust...". Beim zweiten Teil des Textes ist der Verfasser Matthäus Ulrich Schwarz: "Ich Matheus Huldrichus Schwartz .14. Jar meins Alters, hab sollichs alles geschriben, ab meines Vatters aigen Handschrifft, so er gemacht hat Jm Aprill 1524. Vnd ich yetz angefangen 1553 den 24 May vnd geendet adj 2 Junius 1553.". Peter Johanek benennt Matthäus Schwarz als den Hauptbuchhalter der Fugger. In seinem Beitrag "Geschichtsschreibung und Geschichtsüberlieferung in Augsburg am Ausgang des Mittelalters" (In: Literarisches Leben in Augsburg während des 15. Jahrhunderts, hrsg. v. Johannes Janota und Werner Williams-Krapp) verweist er außerdem darauf, dass das hier vorliegende Exemplar die Kopie des Originales von 1524 ist, welches sich noch in Augsburg befinde.
SpracheDeutsch
BeschreibstoffPergamentrolle
Umfang-
Maße des Buchblocks122 × 182,5 cm
Seitenzählung-
Seitenaufbau-
Einband-
IllustrationenViele farbige Zeichnungen, darunter auch ein Bild des Verfassers Matthäus Schwarz mit der Überschrift "Imago Matthaevs Schwartzen.".
Beigaben-
Besitzgeschichte-
Bibliographische Verweise
  • Siehe eine weitere Quelle der gleichen Familie: Selbstzeugnisse im deutschsprachigen Raum. Autobiographien, Tagebücher und andere autobiographische Schriften 1400-1620. Eine Quellenkunde von Gabriele Jancke: Matthäus Schwarz
Weitere Informationen