VerfasserMartin Wolff
Schreiber/Redaktor-
SachtitelGefangenschaftsbericht Martin Wolff
Titel in VorlageformBericht Martini Wolfii weilant pfahrer zu Koltitz warumb Er einer predigt halben verfolget, Inn schwer gefencknus geworffen, vnnd endtlich des landes Herzog Augusti Churf. zu Sachsen verweiset wurde. Anno Domini 1554.
Berichtszeitraum1546–1554
Entstehungszeitnach 1554
Entstehungsort-
Aufbewahrungsort Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Extravagantes
SignaturCod. Guelf. 221.13 Extrav., beginnt auf 255r
ZusammenfassungIn Ich-Form verfasster Gefangenschaftsbericht von Martin Wolff, der wegen einer Predigt gefangen genommen wurde. Er erläutert die Predigt und die Zeit der Gefangenschaft und betont, dass er damit die Wahrheit bezeugen möchte. Angehängt sind einige Briefe/Schreiben zu dem Vorfall. Vermutlich eine Abschrift.
SpracheDeutsch
BeschreibstoffPapier
Umfang397 Bll.
Maße des Buchblocks16 × 20 cm
Seitenzählung

Zahl oben rechts Bleistiftfoliierung modern 1-397

Seitenaufbau-
Einband

Braunes Leder

Illustrationen-
Beigaben

Vergl. Cod. Guelf. 64.10 Extrav.

Besitzgeschichte-
Bibliographische Verweise-
Weitere Informationen