VerfasserJohann Tennhart
Schreiber/Redaktor-
SachtitelLebenslauf Johann Tennhart
Titel in VorlageformLebenslauff. Gott allein soll die Ehre sein
BerichtszeitraumBis 02.02.1708
Entstehungszeitvor 02. Februar 1708
Entstehungsort-
Aufbewahrungsort Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Extravagantes
SignaturCod. Guelf. 221.3 Extrav., beginnt auf 2r
ZusammenfassungLebenslauf von Johann Tennhart bis zum 02.02.1708. Der Lebenslauf ist unregelmäßig im Codex verteilt und teilweise unterbrochen. Er ist autograph, außer in den Teilen: 179r-222v, 273r-492v, 568r-573v (laut: Die neueren Handschriften der Gruppe Extravagantes, beschrieben von Wolf-Dieter Otte, Teil 3, 220.1 Extrav.-317 Extrav., Frankfurt a. M. 1993). Auf 2r befindet sich die Vorrede an den Leser. Im Lebenslauf sind viele Traumbeschreibungen enthalten. Für Johann Tennhart sind diese Träume das an ihn gerichtete Wort Gottes, nach welchem er sein Leben ausrichtet.
SpracheDeutsch
BeschreibstoffPapier.
Umfang708 Bll., 2r-138v. und 272v-575v.
Maße des Buchblocks17,5 × 21,5 cm
Seitenzählung

Zahl oben rechts, Bleistiftfoliierung modern 1-708.

Seitenaufbau-
Einband

Braunes Leder. Titel auf dem Buchrücken: "Ioh. Tennhart Lebenslauf und Schriften".

Illustrationen-
Beigaben

Weitere Teile des Lebenslaufs befinden sich in 221.1 und 221.2 Extravagantes

Besitzgeschichte

Laut Wolf-Dieter Otte (Wolf-Dieter Otte: Die neueren Handschriften der Gruppe Extravagantes, Teil 3, Frankfurt am Main 1993) durch Tobias Eisler in die Herzog August Bibliothek gelangt.

Bibliographische Verweise
Weitere Informationen