VerfasserHerzog Ludwig Rudolf von Braunschweig-Wolfenbüttel
Schreiber/Redaktor-
SachtitelTagebuch Herzog Ludwig Rudolf von Braunschweig-Wolfenbüttel
Titel in VorlageformJournal waß sich täglich hat bey der Holländischen Armee zugetragen von 17. Aug. an. 1689. bis zu den 4. Octobl.
Berichtszeitraum17. August 1689–1692
Entstehungszeit17. August 1689–1692
Entstehungsort-
Aufbewahrungsort Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Blankenburger
SignaturCod. Guelf. 31 Blank., beginnt auf 130r
ZusammenfassungKnappes Diensttagebuch von Ludwig Rudolf von Braunschweig-Wolfenbüttel und in Ich-Form verfasst. Er beschreibt die Ereignisse während seiner Ausführung des militärischen Dienstes für Kaiser Leopold I. in den Jahren 1689 und 1690. Er berichtet von der Truppenstärke, den Lagerplätzen, von vorhandenem Material und Tieren sowie über Personen, Städte und Landschaften. Das Diensttagebuch ist in zwei Teile gegliedert: Zeitraum 17. August 1689 bis 4. Oktober 1689 (Titel: siehe Originaltitel, 130r-134v); Zeitraum ab 31. Mai 1690 und ohne explizites Ende. Es bricht mittendrin ab (Originaltitel: "Journal waß sich täglich begeben, bey der Holländischen Armee, in den Jahre 1690. vom 31 May an", 137r-138r).
SpracheDeutsch, Französisch
BeschreibstoffPapier
Umfang143 Bll. + VII.
Maße des Buchblocks22 × 34 cm
Seitenzählung

Zahl oben rechts original mit Tinte 1-10 sowie 1-3, nachträglich mit Tinte 130r-134v sowie 137r-138r

Seitenaufbau

Außensteg für Marginalien (Monatsnamen als chronologische Einteilung des Textes) und Zeichnungen genutzt

Einband

Beige-braune Pappe

IllustrationenEinige Zeichnungen vorhanden, z.B. einer Landschaft auf 131r sowie einer Stadt/eines Forts auf 134r
Beigaben

Auf 139v-143r befindet sich außerdem der "Catalogus Librorum die in meiner Handbibliothecke zufinden welche ich im 1692 Jahre bis auf diese Zahl gebracht.", welcher 63 Titel im Besitz Ludwig Rudolfs von Braunschweig-Wolfenbüttel verzeichnet. In der Handschrift sind des Weiteren ein Mathematikübungsbuch sowie eine Abhandlung mit vielen farbigen Zeichnungen über den Festungs- bzw. Städtebau enthalten

Besitzgeschichte-
Bibliographische Verweise-
Weitere Informationen