VerfasserHerzogin Sophie Elisabeth von Braunschweig und Lüneburg
Schreiber/Redaktor-
SachtitelGeistliches Tagebuch Herzogin Sophie Elisabeth von Braunschweig und Lüneburg
Titel in VorlageformKurtze Stoßbethlein auß ein iedeß Capitel durch die gantze biebel in allerhandt not vndt anligen zu gebrauchen, vndt zu meiner vndt aller fromen Christen erbauung erfunden vndt aufgezeichnet alhir zu Wolfenbüttel, im iahr 1.6.50. Sophie Elisabeth HzBW
Berichtszeitraum1650–1651
Entstehungszeit1650–1651
EntstehungsortWolfenbüttel
Aufbewahrungsort Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Novissimi in Octav
SignaturCod. Guelf. 53 Noviss. 8°, beginnt auf 1r
ZusammenfassungIn Ich-Form verfasste Gedanken zu moralischen, religiösen, die Seele, den Geist und Tugenden betreffende Themen. Die Verfasserin verarbeitet in Versform (meist 4 bis 10 Zeilen) alle Kapitel fast aller Bücher des alten und neuen Testamentes. Sie nimmt Bezug auf weitere Geschichten und Kapitel des Buches Daniel, wofür als Vorlagen die Titel mit den Signaturen: A: 230.16 Theol. (6) und A: 510.4 Theol. (7) gedient haben könnten. Außerdem rekurriert die Verfasserin auf antike Autoren und Kirchenväter. Anhand der Datierung, die die Verfasserin jedem einzelnen Eintrag beifügt, kann man erkennen, dass sie im Jahr 1650 täglich und im Jahr 1651 fast jeden Tag Einträge vorgenommen hat. Zu sehen ist außerdem, dass sie bei Reisen oder Ortsveränderungen zum Datum den passenden Ort notiert hat, beispielsweise nimmt sie das Buch mit auf eine Reise nach Norddeutschland im Juli 1650. Am Ende des Buches befindet sich ein Register, welches Auskunft über die Texte gibt, auf die sich die Verfasserin bezieht. Außerdem sind hier Melodien zu den einzelnen von der Verfasserin gedichteten Textstücken verzeichnet. Cod. Guelf. 53 Noviss. 8° gehört zu einer Reihe von geistlichen Tagebüchern (Cod. Guelf. 10 Noviss. 2°, Cod. Guelf. 10.1 Noviss. 2°, Cod. Guelf. 10.2 Noviss. 2°, Cod. Guelf. 53.1 Noviss. 8° und Cod. Guelf. 53.2 Noviss. 8°), die Sophie Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg verfasst hat. Persönliche, selbstreferentielle Notizen befinden sich vor allem im Band Cod. Guelf. 53.1 Noviss. 8°.
SpracheDeutsch
BeschreibstoffPapier.
Umfang183 Bll.
Maße des Buchblocks14,5 × 18 cm
Seitenzählung

Zahl oben rechts, Bleistiftfoliierung modern 1-183.

Seitenaufbau-
Einband

Pergament

Illustrationen-
Beigaben-
Besitzgeschichte-
Bibliographische Verweise
  • Vgl. Cod. Guelf. 10 Noviss. 2°, Cod. Guelf. 10.1 Noviss. 2°, Cod. Guelf. 10.2 Noviss. 2°, Cod. Guelf. 53.1 Noviss. 8° und Cod. Guelf. 53.2 Noviss. 8°
Weitere Informationen