VerfasserHieronymus Pathe d. J.
Schreiber/Redaktor-
SachtitelFamilienchronik Hieronymus Pathe d. J.
Titel in VorlageformVorzeichnus waß Vnser Lieber Vatter seliger mit seiner eigenen Handt In der Hauß Postil zu [?] Vfgezeichnet, Vnsere gebuhrt Vnd Pattenn. (37r-45v); Verzeichnüs Vnd Bericht, meiner Gebührt, Lebenss, Handel vnd Wandelß, wie ich daß selbige Anfangenß meiner Jugend, erinnern vnd bedencken nach, bißhiher Außgestanden Vnd getrieben habe (46r-60v).
Berichtszeitraum1564 bis 1611
Entstehungszeit1564-1611
Entstehungsort-
Aufbewahrungsort Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Extravagantes
SignaturCod. Guelf. 73 Extrav., beginnt auf 37r
ZusammenfassungVon 3r bis 60v Familienchronik der Familie Pathe. Auf 37r bis 60v ist der Verfasser Hieronymus Pathe d. J. Zuerst erfolgt die Abschrift einiger Aufzeichnungen des Vaters Hieronymus Pathe d. Ä. (37r-46r) mit persönlichen Notizen über Verwandte durch Hieronymus Pathe d. J. Ab 46r eigene autobiographische Ergänzungen und Berichte über Verehelichungen des Verfassers und über Geburten und Todesfälle in der Familie. Eingeschoben sind viele Gebete und Beichte.
SpracheDeutsch
BeschreibstoffPapier
Umfang124 Bll.
Maße des Buchblocks20,5 × 32 cm
Seitenzählung

Zahl oben rechts, nachträglich 1-124

Seitenaufbau

Abschnitte pro Jahr mit Überschrift. Jede Seite ist rechtsseitig beschrieben, links und unten bleibt ein kleiner Rand. Ab 61r leer, Reste vieler herausgetrennter Blätter

Einband

Gelb-brauner Ledereinband. Auf beiden Deckeln Rollen- und Plattenstempel, darauf ist die Figur "Justitia" zu erkennen. Reste von Buchschließen auf der Vorderseite

Illustrationen-
Beigaben-
Besitzgeschichte

Geschenk von Joachim Johann Sosemann an Herzog Rudolf August von Braunschweig. Vorne ist das eigenhändige Begleitschreiben eingebunden, Blankenburg, 15.12.1703

Bibliographische Verweise-
Weitere Informationen