VerfasserHans Dernschwam
Schreiber/Redaktor-
SachtitelReisetagebuch Hans Dernschwam
Titel in Vorlageform-
Berichtszeitraum22. Juni 1553–11. August 1555
Entstehungszeit16. Jhd.
Entstehungsort-
Aufbewahrungsort Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Augusteer in Folio
SignaturCod. Guelf. 77.1 Aug. 2°, beginnt auf 1r
ZusammenfassungIn Ich-Form verfasstes Tagebuch der Reise von Hans Dernschwam in den Jahren 1553-1555. Die Reise führte von Wien nach Konstantinopel und zurück. Der Verfasser nennt als seine Begleiter den Diener "Lenharrt Tengk" und den Kutscher "Imrich" sowie drei Pferde. Am Ende des Tagebuches dankt er für die geglückte Heimkehr und erläutert die Kosten der Reise. Zusätzlich zu den Tagebucheinträgen, welche Datum, Routenangaben und Erläuterungen der täglichen Geschehnisse enthalten, sind in der Handschrift umfassende Ausführungen des Verfassers zu historischen und kulturellen Themen verzeichnet. Auf 184v die Zwischenüberschrift: "Rayß in Asiam.". Epigraphischer Anhang auf 344r-365r mit lateinischen und griechischen Inschriften. Das Tagebuch ist eine Abschrift des Originals, welches sich ohne Signatur im Fuggerarchiv befindet.
SpracheDeutsch, Latein
BeschreibstoffPapier
Umfang365 Bll.
Maße des Buchblocks20,5 × 29 cm
Seitenzählung

Zahl oben rechts, nachträglich mit Tinte 1-365

Seitenaufbau

Schreibfeld ist durch Linien vorgezeichnet und befindet sich zentriert auf jeder Seite. Links Ortsangaben als Marginalien.

Einband

Pergament

IllustrationenZahlreiche Zeichnungen von Architektur, Geräten, Tieren und Werkzeugen usw.
Beigaben

Weitere Abschrift, mit dieser fast identisch: Cod. Guelf. 40.1 Aug. 2°

Besitzgeschichte-
Bibliographische Verweise
Weitere Informationen