VerfasserGeistliches Tagebuch und Testament Johannes Saubert
Schreiber/Redaktor-
SachtitelGeistliches Tagebuch und Testament
Titel in Vorlageform-
Berichtszeitraum-
Entstehungszeit17. Jhd.
Entstehungsort-
Aufbewahrungsort Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Theologica in Oktav
SignaturCod. Guelf. 876.6 Theol. 8°, beginnt auf 1r
ZusammenfassungVermutlich von Johannes Saubert verfasstes geistliches Tagebuch und Testamentauszug des Vaters Johannes Saubert. Enthalten sind Gebete, tagebuchähnliche Notizen zu Ereignissen, Zitate aus Klassikern sowie ein Auszug aus dem Testament. Zu Anfang in Ich-Form, später in Er-Form sowie in Deutsch und Latein verfasst.
SpracheDeutsch, Latein
BeschreibstoffPapier mit Goldschnitt
Umfang21 Bll.
Maße des Buchblocks6,5 × 15,5 cm
Seitenzählung

Zahl oben rechts, Bleistiftfoliierung modern 1-22

Seitenaufbau

Rote Überschriften der verschiedenen Textabschnitte

Einband

Schwarzes Leder mit goldenen Prägungen

Illustrationen-
Beigaben

Das Selbstzeugnis befindet sich in einer Handschrift im Anschluss an einen Druck mit dem Titel: "Güldene Sterbekunst Gezeiget in zwölff Predigten". Der Druck wurde im Jahr 1628 in Leipzig hergestellt.

Besitzgeschichte-
Bibliographische Verweise-
Weitere Informationen