1r 

Anno 1594.

Den 10 Aprilis

von Dannenbergk nach Rostogk gezogen; ist biß nach Domitz 1. meill. Eldena 2 meill. Grabaw stadt 1 meill, Parchem stadt 3 meill. facit 7.

Den 11 Aprilis

biß Gustrow stadt, 5. meill

Den 12 Aprilis

biß Rostogk, 4 meill.

Den 16 Aprilis

M. Nicolaus Willebrandus

etc.rc.

Den 29 Aprilis

D. Philippus Pomeranorum

etc.rc.

Den 30, Aprilis

Renunciatio Rectoris. rc.

Den 2 Maÿ,

wiederwegkgezogen; biß nach Röverßhagen 1 ½ meill.

Den 4 Maÿ

biß gehn Warnemünde, auf dem Mare Baltico; 2 meill.

Den 24 Maÿ ++

Hammermühle von Hammerschmied Friedrich Schatz, siehe: Wilhelm Stieda: Mecklenburgische Papiermühlen, in: Jahrbücher des Vereins für Mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde, Band 80 (1915), S. 160-161.

M. +ichan.+ D. P.+oland+ wegkgezogen, biß Parckeatin, alda eine künstliche Schmiede zusehen, welche in 4 Jahren, von einem Friederich Schatz genandt, erbawett worden; vnd wirdt sie vom wasser regierett durch 3 räder. Daz eine treibett siebennerleÿ, alß nemlich blaßbelge an 4 vntterschiedlichen Örten, einen Schleifstein, eine Walckmüle, vnd einen borer, da man die büchsenleuffe mitt durchborett. Daß ander radt treibett den grossen hammer, da sie daz eÿsen mittschlagen. Das dritte treibett eine schneidemühl so auf einmahl ein stuck Eysen in 5 lange theill schneidett.

Den 15 Junÿ

Viti, Theodorus Sendenius.

Den 20 Junÿ,

Antonius mors.

Den 26 Junÿ

nach Peterßdorf geritten.

Den 29 Junÿ

Gedenktag Hl. Petrus und PaulusPetri & Pauli
: Herr Moritz von Sachsen, ankommen.

Den 30 Junÿ

daz

Michaeliskloster in Rostock, war auch Fraterhaus der Brüder vom gemeinsamen Leben, siehe: DNBFraterkloster
abgebrandt.

Den 2 Julÿ

Herr Moritz von Sachsen wiederwegkgezogen.

Den 16 July:

hora 8. vesp<era>

Vermutlich hat August sich einen Ohrring stechen lassen; folgendes Bild zeigt ihn mit Ohrring: Digitaler PortraitindexO inß Oh: machen lassen.

Den 22 Julÿ

Samuel Musaeus

etc.rc

Den 25 July

Simon Walther ankommen.

Den 9 Augusti

biß Ribbenitz, kloster, Damgartt, 3. meill. mittags mahl, Barth, 3 meill, facit 6.

Den 10 Augusti

von dannen biß Frantzburgk; 2 meill

Den 11 Augusti

wieder gehn Barth.

Den 12 Augusti

biß Ribbenitz, 3 meill, den selben abendt +Dux Franz.+ meus charissimus frater abÿt Bard+tum+.

Den 13 Augusti

seindt wir zu Ribbenitz still gelegen, Moritz illma ipsum est secuta in der nacht vmb 12 Vhren.

Den 14 Augusti

wieder nach Rostogk 3 meill.

 1v 

Den 28 Augusti

biß Dobberan Kloster. 2 meill.

Den 9 Septembris

biß gehn Ribbenitz 3 meill.

Den 10 Septembris

biß Barth 3. meill.

Den 11 Septembris

biß Rostogk 6 meill.

Den 14 Septembris

Oratio valedictoria.

Den 15 Septembris

Valetgeben

Den 16 Septembris

biß Bützow +stadt+, 4 meill.

Den 17 Septembris

biß Sternebergk +stadt+ 2 meill, mittagßmahl, biß Parchem stadt 4 meill. facit 6.

Den 18 Septembris

biß Grabaw 3 meill, biß Eldena 1. meill, mittagßmahl, biß Gümbze 3 meill, facit 7. über die Elbe.

Den 19. Septembris

mater & fratres beÿ mir gewesen.

Den 28 Septembris

biß gehn Dannenbergk, ½ meill.

Den 8 Octobris

audivi constitutionem Parentum.