52r 

1628.

den 11. Maii.

biß Ebstorff.

den 12 Maii .

biß Münster ein dorff, Soltaw. 5 meill

den 13 Maii

biß Wesselhoven, Langwedel, Bremen.

den 14 Maii,

biß delmenhorst.

(den 25 Maii,

incendium von Hitzgerae.

den 6. Junii.

biß Bremen.

den 7. Junii

biß Walsrode.

den 8. Junii.

biß Waldhaůsen, zelle.

den 10. Junii

biß Meinersen.

den 11. Junii

biß Wolfenbüttel.

den 14. Junii

Brunsewieg.

den 15 Junii

bis Giffhorn

den 16. Junii.

biß Altenstadt.

den 17 Junii.

biß Hitzger.

Eodem Anno.

den 16.7bris Julii,

zu Luneburgk gewesen, wie die unfreundliche vorschläge vom stadthalter zu Zelle, Julio von Bulowen p<ro>ponieret wurden.

Schluss- oder Betonungszeichenx

den 17. Julii.

wieder nach Hitzger.

Schluss- oder Betonungszeichenx

Eodem Anno.

Die Reyse nach Wien. 4.meill

den 19. 7bris,

biß Lonitz dorff. 4.meilln

10.meill

den 20. 7bris,

biß Gardeleben, 6.meillx

17.meill

den 21. 7bris. .

biß Colbitz 3 meill biß Magdeburgk, 4.meill facit 7.x

22.meill

den 22 7bris ,

biß Newenkruge, Zerbst, 5. meyln.x

 52v 
28.meill

den 23. 7bris ,

durch die Schantze, über die Elb-Brücken, durch Dessaw, 2.meill biß Bubbe, dorf, 2.meill biß Delitz, 2.meill facit 6.

31.meill

den 24. 7bris,

biß Leipzieg, 3. meill beÿ Hieronymus Krappen. Alda daz schloß besehen:

37.meill

den 26. 7bris,

biß Jeschewitz dorf, Born, Froberg, stadt, Gnantstein, Schloß, Penick, 6.meill

42.meill

den 27. 7bris, ,

biß Chemnitz, 3.meill die Augustusburg, auf der linken seite lieggend gesehen, biß Schopa, 2.meill facit 5.

47.meill

den 28. 7bris

biß Marienberg, dreizehenhaan, biß Commotah, 5.meill

52 1/2.meill

den 29, 7bris .

durch Postelberg, Laun auf die rechten seite Chumtzhaan dorff, Teinnitz Flecken, 5 ½meill

58 1/2.meill

den 30. 7bris ,

durch Schlaun, biß Praag, 6.meill zum guldenen Stern. od Ochsen.

62 1/2.meill

den 2. 8bris,

biß Böhmisch Broda, 4.meill

67 1/2.meill

den 3. 8bris,

durch Collyn, 3. meill Auf der rechten seiten die berümbte Bergstadt Luttenbergk lieggen gesehen: biß Tzaßlaff, 2.meill facit 5.

72 1/2.meill

den 4 8bris ,

durch Habern, 3.meill biß deutschen Broda, 2.meill daselbsten im

Goldener Hirsch zu Deutsch Brodwirtshause
auf einem gemache, Anno 1600. 20. 7bris, Melchior von Redern Freiherr edell feldmarschall gestorben in Hungarn gestorben: facit 5.meill

75 1/2.meill

den 5. 8bris,

biß Triglaa, 3.meill da

Markgrafschaft MährenMehren
angehet.

81 1/2.meill

den 6. 8bris .

biß Ottaw, 3.meill biß Budowetz, 3.meill facit 6.

88 1/2.meill

den 7. 8bris, .

biß Znaib, 3.meill biß Gundsdorf, den Herren Teufeln gehörig, biß Holabrun, 4. meill facit 7.

 53r 
92 1/2.meill

den 8. 8bris,

biß Chorneuburg 4.meill

94 1/2.meill

den 10. 8bris, ,

biß Wien, 2.meill Zum güldenen stier, oder Ochsen.

den 11. 8bris

eine Türckische botschafft eingezogen.

den 12. 8bris ,

biß den Abend, zwischen 5. und 6. bey der Römisch Kayserliche Majestät und kurtz hernach bey der Ungarisch und Böhmischen königlichen Würden, Audientz gehabt.

den 13. 8bris

bey der Römischen Kayserinnen des morgens umb 10. uhr.

Vorstellen, Ansprechenalloquam
gehabt.

den 18. 8bris ,

bey herr Herrn Paul Jacob von Staremberg zu gaste.

den 19. 8bris

der Kayser, auf einer hasenhatz gewesen: und seynd wir beym mittagsessen, in des Fürsten von Liechtensteines hause gewesen.

den 20. 8bris

auf den Abend, bey dem von Schlabata zu gaste gewesen.

den 4. 9bris .

August notiert ab hier die Daten des Gregorianischen Kalenders. Am 15. November wechselt er zurück zum alten Stil.

stili novi beym Aüdorf gejaget, nach den Schweynen.

den 8. 9bris.

den Fursten von Liechtenstein. den Fürsten von Lockovitz, zween Herren von Staarenberg. Zu gaste gehabt. (Paul Jacob: Heinrich Wilhelm, nominatum Baronu<m> Staarenberg.)

den 9. 9bris

bey Herr Heinerich Wilhelm von starenberg, zu gaste.

den 10. 9bris ,

mit dem kayser bey Ebersdorf aufm Jagen gewesen: und habe Jhre Romisch kayserlichen Majestät +ab+ ein wildschwein verehren lassen.

den 12 9bris ,

Schwartzbürgische Gesandt<en> bey mir gewesen; worunter der Müller:

Schluss- oder Betonungszeichenx

 53v 

den 14. 9bris ,

Audientz zur valediction gehabt; bey der Römisch kayserlichen Majestät; Versperi ist der Pater Arnoldus pirckhaymer, bey uns zu gaste gewesen, und mit uns

verhandeln, unterhaltendiscurriret
.

Reditus in patriam 2.meill

den 15. 9bris

biß Chorneuburg, 2.meill

9.meill

den 16. 9bris .

Durch Hollenbrun biß schöngraben, 4 ½meill biß kalldorf 2 ½meill facit 7.

15 1/2.meill

den 17. 9bris,

durch znaimb, 1.meill biß Budowetz, 3.meill biß Hersltitz dorff, 2 ½meill facit 6 ½meill

18.meill

den 18. 9bris ,

durch Pirnitz. 1.meill biß Trigla, 1 ½meill facit 2 ½meill

23.meill

den 19. 9bris,

biß Teutschen Broda, 3.meill biß Haberen, 2.meill facit 5.

28.meill

den 20. 9bris. .

biß Tzaslaff 3. meill

Vermutlich keine Ortsangabe, sondern ein Hinweis darauf, dass hier die so genannte "Wasserkrätze" als Krankheit unter bestimmten Berufsgruppen, wie z.b. den Glasschleifern, grassierte. Vgl. Die Lage der Glasarbeiter im Gablonzer Bezirk. Von Dr. F. Breinl.wasserkrätzem dorff
, biß Cöllin 2.meill facit 5.

32.meill

den 21. 9bris ,

durch Pleimtz, 1 ½meill Behrnischebroda, 1 ½meill biß Ohmwald 1.meill facit 4.

35 .m.

den 12/22. 9bris

biß Praag, 3.meill

40.meill

den 15. 9bris biß stili veteri .

August notiert ab hier die Daten des Julianischen Kalenders. Er hatte am 4. November zum neuen Stil gewechselt.

biß Welbern, 3.meill biß Rautenitz 2.meill facit 5 dem wentzel Poppel von Lockovitz gehörig.

43.meill

den 17. 9bris .

biß Tocksan Junferkloster, Brosan, Schlos, über die Eger, biß Labas städtlein, 2.meill Sallesell. dorff, 1.meill facit 3.

46.meill

den 18. 9bris,

biß Aussig, 1. meill biß Etznintz dorff; Peterswalde, 2meill

51.meill

den 19. 9bris

biß. Geshübel, Pirn, 3.meill biß Leibe dorff, 1.meill Dreßden 1.meill facit 5.

55.meill

den 20. 9bris,

biß grossen Haan, 4.meill

62.meill

den 21. 9bris,

biß Coßdorf 4. meill Mülberg auf der rechten hand lieggen lassen. biß Annenburg, 3. meill facit 7.

 54r 
66.meill

den 22. 9bris ,

durch Jessen, 1.meill biß Wittenberg, 3.meill facit 4.

72.meill

den 24. 9bris, .

durch Coßwig, 2.meill biß Zerbst, 4.meill facit 6.

77.meill

den 25. 9bris ,

biß Magdeburgk, 5.meill

79.meill

den 26. 9bris,

biß Wolmerstede, 2.meill

86.meill

den 27. 9bris, ,

durch Netzlingen, biß Gardeleben, 5.meill biß Cakerbecke, 2.meill facit 7.

94.meill

den 28. 9bris,

biß däneburg, Lüchow, 5.meill biß Hitzger 3.meill facit 8. Laus Deo

den 1. xbris, .

zum dannenberge gewesen.

den 12 xbris,

biß Saltzwedel; zum Grafen von Solms.

den 13 xbris

stille gelegen

den 14 xbris

biß hitzger

den 21 xbris

durch dannenberg biß Prezetz, 3 meill biß zur harpe 3 meill facit 6.

den 22 xbris

biß Osterburg, 3 meill biß Stendel, 3 meill facit 6. dem Grafen +von Solms+ und Obersten Lieutenant Quaden, zugesprochen.

den 23 xbris

biß Osterburg 3 meill biß Arentsee, 2meill facit 5.

den 24 xbris

biß Pretzetz, dannenberg Hitzger; 6meill

den 27. xbris ,

biß Bergen 4 meill

den 28 xbris

biß Jüvern, 4 meill biß Wolfesburg, 3 meill facit 7.

den 29 xbris .

biß Campen 2meill biß Brunschwieg 2meill facit 4.

den 31 xbris

biß Wolfesburg 4 meill