60r 

1635.

Schwerinisch Beylager

den 13. Februari ,

bey der Eldena zu meinem fürstlichen lieben Brudern, Herr Julio Ernsten, Alß S.r L. dero Frewlein Tochtern Catharinen Marien; Herr Adolphen Friederichen zu Mecklenburg, nach Schwerin zuführen wollen; gestossen: und biß nach der Newstadt gezogen: 6.meill

den 14. Februari .

mit der Fürstlichen Braut zu Schwerin eingezogen: 4.meill

 60v 

den 15. Februari

Eheschließung zwischen Maria Katharina von Mecklenburg-Schwerin und Adolf Friedrich I. von Mecklenburgdie Copulatio verrichtet.
Schluss- oder Betonungszeichenx

den 18. Februari

biß Güstrow. 6.meill

den 19. Februari

biß Newenkrug, dragun, dammin: 6 meyl.

den 20. Februari

biß Loitz.

Schluss- oder Betonungszeichenx
1.meill

den 21 Februari .

die Hertzoginne zu Croy zukommen.

den 22. Februari

biß dragun, 2. meill

den 23. Februari .

biß Güstrow, 5. meill. Tertii Conjugii, cum Sophia Elisabetha Megapolitana, principium: h. l. die werbung ist durch d. Joh. Brüning, gegen Paschen von der Lühe geschehen: worauf sequenz die, wilfährige Resolution erfolget: der Allmächtige schicke ferner seinen willen.

den 25. Februari

seynd utrinque die

Draufgeld, MitgiftArrhen
gegeben.

den 26. Februari .

biß Hertzberg, alda ein karrdorf wohnet, 4.meill biß Grabow, 4.meill facit 8.

den 27. Februari ,

prima vice scripsi ad

Evtl. ist "Seine Majestät (S.M.)" gemeintS. E. M.
biß Hitzger.: 4 meill

den 30. Martii, .

biß Grabow, zu mittage, biß Parchimb, 7. m

den 31. Martii ,

biß Gustrow. 5.meill

den 10. Aprilis ,

seynd die Ehereceß beederseitz vollenzogen worden. Gott gebe zu glücke.

Schluss- oder Betonungszeichenx

den 15. Aprilis

biß Newstadt. 7.meill

den 16 Aprilis,

biß Hitzger, 5.meill