Suche im Repertorium

Zeige Treffer 1 bis 9 von 9

  1. Testament Susanna Neuthart
    Signatur
    Cod. Guelf. 15.9 Aug. 2°, 425r
    Entstehungszeit
    16. Jhd.
    Verfasser
    Susanna Neuthart
    Zusammenfassung
    In Ich-Form verfasstes Testament von Susanna Neuthart, Bürgerin von Augsburg und Tochter von Sebastian Neuthart. Es geht vor allem um das Haus der Familie sowie den christlichen Glauben.
  2. Testament eines unbekannten Verfassers
    Signatur
    Cod. Guelf. 15.5 Aug. 2°, 412r
    Entstehungszeit
    Ende 16./ Anfang 17. Jhd.
    Zusammenfassung
    In Ich-Form verfasstes Testament einer unbekannten Person, deren Namenskürzel evtl. N.N. (414v) ist.
  3. Testament Herzogin Ursula von Sachsen-Lauenburg
    Signatur
    Cod. Guelf. 64.24 Extrav., 172r
    Entstehungszeit
    1577
    Verfasser
    Herzogin Ursula von Sachsen-Lauenburg
    Zusammenfassung
    In Wir-Form verfasstes Testament bzw. letzter Wille von Ursula von Sachsen-Lauenburg, unterzeichnet mit "ursula meine hand und letzter wille.". Enthält die Aufzählung des Besitzes und dessen Verteilung.
  4. Testament Erik Larsson Sparre (Juli 1599)
    Signatur
    Cod. Guelf. 36.13 Aug. 2°, 141r
    Entstehungszeit
    1599
    Verfasser
    Erik Larsson Sparre
    Zusammenfassung
    In Ich-Form von Erik Larsson Sparre verfasstes Testament bzw. letzter Wille. Sparre wurde 1600 von Herzog Karl mit vier anderen Ratsherren beim sogenannten "Blutbad von Linköping" hingerichtet. In diesem Testament versucht er, den Sachverhalt seiner vorhergehenden falschen Anklage so wahrhaftig zu schildern, dass seine Familie seinetwegen keine Schande erleiden muss. Außerdem begründet Sparre das Verfassen seines letzten Willens damit, dass er sehr konkret mit dem Tod bedroht werde "so hartt mir nach meinem leben stehet".
  5. Testament Erik Larsson Sparre (April 1599)
    Signatur
    Cod. Guelf. 38.16 Aug. 2°, 148r
    Entstehungszeit
    1599
    Verfasser
    Erik Larsson Sparre
    Zusammenfassung
    In Ich-Form von Erik Larsson Sparre verfasstes Testament bzw. letzter Wille. Sparre wurde 1600 von Herzog Karl mit vier anderen Ratsherren beim sogenannten "Blutbad von Linköping" hingerichtet. In diesem Testament versucht er, den Sachverhalt seiner vorhergehenden falschen Anklage so wahrhaftig zu schildern, dass seine Familie seinetwegen keine Schande erleiden muss. Außerdem begründet Sparre das Verfassen seines letzten Willens damit, dass er sehr konkret mit dem Tod bedroht werde "so hartt mir nach meinem leben stehet".
  6. Testament Gerhard Walter Molanus
    Signatur
    Cod. Guelf. 15.1 Extrav., 188r
    Entstehungszeit
    18. Jhd.
    Verfasser
    Gerhard Walter Molanus
    Zusammenfassung
    In Ich-Form verfasstes Testament, welches u.a. Glaubensfragen, Güterverteilung und ein Epitaph enthält.
  7. Testament Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen
    Signatur
    Cod. Guelf. 207.5 Extrav., 1r
    Entstehungszeit
    Verfasser
    Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen
    Zusammenfassung
    Das Testament ist in Uns-Form verfasst und vermutlich eine Abschrift.
  8. Testament Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen
    Signatur
    Cod. Guelf. 262.11 Extrav., 12r
    Entstehungszeit
    Verfasser
    Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen
    Zusammenfassung
    Das Testament ist in Uns-Form verfasst und vermutlich eine Abschrift.
  9. Testament Garwini de Hamelen
    Signatur
    Cod. Guelf. 64.21 Extrav., 80r
    Entstehungszeit
    Unbekannt
    Verfasser
    Garwini de Hamelen
    Zusammenfassung
    In Ich-Form verfasstes Testament. Es wird die Regelung und Verteilung von Gütern und Besitz erläutert.

Textsorte

Sprache